DVT (Digitales Volumentomogramm, CBT)

Die digitale Volumentomographie (DVT) ist ein dreidimensionales, bildgebendes Tomographie-Verfahren unter Nutzung von Röntgenstrahlen. Es ist die zur Zeit modernste und strahlenärmste Aufnahmetechnik in der Zahnmedizin, die innert 18 Sekunden über 250 Einzelbilder des Kieferknochens und der Zähne erstellt. Das speziell für zahnmedizinische Fragen entwickelte Gerät erlaubt es alle Strukturen des Ober- und Unterkiefers und angrenzender Bereiche in drei Dimensionen zu analysieren, wodurch Befunde entdeckt werden können, welche auf den herkömmlichen Röntgenbildern nicht zu erkennen sind. Die Haupteinsatzgebiete sind die Suche nach Entzündungsherden, Weisheitszahnentfernung und Implantatplanung.